Warum Deine Webseite so lange braucht bis sie endlich fertig ist!

Ob Du es glaubst oder nicht – eine Webseite zu erstellen ist ein großer Zeitfresser eines Unternehmer Daseins: Man muss sich mit den Inhalten auseinandersetzen oder sich von anderen Mitanbietern was abschauen. Dazu kommen noch unübersichtliche und verwirrende Webseiten Systeme und nicht zu vergessen: Ein guter Host muss auch noch ausgesucht werden. Ja, da kann einem als Laie schon mal die Lust an einer Webseitenerstellung vergehen.

Und wir Webdesigner? Womit haben wir zu kämpfen? Mit Kunden, die benötigte Informationen nicht liefern oder sich nicht entscheiden können. Mit Unternehmern(innen) die mit nichts zufrieden sind und ober, hyper penibel gegenüber Ergebnissen sich auslassen obwohl sie von erfolgreichen Webseiten keine Ahnung haben. Und nicht zu vergessen: Wünsche, die manchmal gar nicht leicht umzusetzen sind.

Trotzdem: Es macht mir irre viel Spaß Webseiten zu erstellen und es gibt auch Projekte die wahnsinnige Laune machen und motivieren.

Eine Webseite zu erstellen dauert manchmal nur 14 Tage!

So erging es mir mit Karin Müller-Wieland.

Dazu hole ich jetzt ein wenig aus. Karin ist seit 10 Jahren selbstständig Coach, genauer ausgedrückt: Sie ist Systemische Beraterin und Life-Design Coach.
Sie ist brillant! Wertschätzend. Offen. Empathisch. Nimmt sich selber nicht so wichtig. Hört zu. Gibt konstruktives Feedback und hilfreiche Tipps.

Einfach gesagt: sie ist SUGAR!!

Das also zu ihrer Person und Tätigkeit.

Karin hatte schon lange eine eigene Webseite. Nur: sie wollte ihr Business umstellen. Neues Konzept. Neue Angebote. Neue Methoden. Einfach mal sich erneuern. Jetzt versteht es sich von selbst, dass dazu natürlich auch eine neue Webseite gehört. Neues Design. Neue Struktur. Neuer Inhalt. Also haben wir uns beide an die Arbeit gemacht.

Eine Webseite zu erstellen dauert so lange wie der Kunde braucht!

Ich schlug ihr einige Layouts vor, sie wählte innerhalb zwei Tagen eins aus. Dann empfahl ich ihr die neue Seite erst mal auf einer Sub-Domain anzulegen und sie gab mir sofort Zugang zum Kundenbereich Ihres Hosts. Als nächstes empfahl ich ihr das Theme selber runterzuladen, ratzfatz war auch das von ihr erledigt. Ich schlug ein Konzept vor, sie stimmte sofort zu. Ich teilte ihr mit, welche textlichen Inhalte ich von ihr brauchte, sie machte sich unverzüglich ans Werk und schrieb, und schrieb und textete und textete und innerhalb von 5 Tagen waren die wichtigsten Texte erstellt.

Eine Webseite erstellen dauert so lange wie der Kunden zuarbeitet.

Ich erstellte die Bildsprache, sie war hellauf begeistert.
Nach 10 Tagen, waren wir mit den wichtigsten Aufgaben durch und es ging in der Endphase noch um das Feintuning und Anpassen einiger Punkte.

Also, alles in allem war das ein Projekt wo mein Herz so richtig aufging und mir mordsmäßig viel Spaß gemacht hat. An dieser Stelle sage ich nochmal: Vielen, vielen Dank liebe Karin, dass ich Deine Webseite mit Dir umsetzen durfte.

Eine Webseite erstellen dauert so lange wie der Webdesigner geduldig ist.

Nun, sicherlich kann ich verstehen, dass Du als Selbstständige*r viel zu tun hast und Dich nicht mal so eben zwischendrin hinsetzen kannst, um alles für eine Webseite zu liefern. Möchtest Du jedoch 5 Monate auf die Fertigstellung Deiner Webseite warten? So lange warte ich nämlich manchmal auf Inhalte und Freigaben bis ich dann einen Auftrag wirklich abschließen kann. Das finde ich zeitweise echt ermüdend. Gähn, gähn, gähn.

Muss das so lange dauern?
Wenn Du als Kunde nicht zeitnah die Inhalte und Informationen lieferst: Ja!
Wenn Du Dir keine Prioritäten setzt: Ja!

Was wäre die Alternative?
Ganz einfach: Ich mache alles für Dich! Und wirklich alles!

Wobei ich sagen kann, dass meine Kunden nicht nur eine schnöselige Webseite bekommen. Sie erhalten von mir eine Seite, die ihnen langfristig Kunden bringt.

Für eine erfolgreiche Webseite braucht es einfach mehr als ein paar schöne Bilder, ein paar selbst getextete Inhalte und ein Kontaktformular.

Eine Webseite erstellen dauert so lange wie der Kunde bereit ist zu investieren.

Zurück zu der Alternative.
Wenn ich meinen Kunden vorschlage, dass ich alles und alles übernehme und ihre Investitionssumme dann nenne, kommt ihnen schon leicht das Herzflattern.
Panik, Panik, Panik. Oh je!
Also doch wieder zurück auf Start und selbst mitarbeiten. Das bedeutet jedoch – sagt es ja schon – ARBEIT!
Schnauf, schnauf, schnauf.

Außerdem führt meine Unterstützung für meine Kunden oft zu mehr Klarheit in ihrer Außendarstellung, wenn sie mitarbeiten.
Wie gesagt: ich erstelle nicht nur eine schnöselige Webseite. Ich unterstütze in Sachen Klarheit und Positionierung.
Surprise, Surprise, Surprise.
Und ganz nebenbei bemerkt: ohne Mehrkosten! Juchhuuuuu!

Au weia! Jetzt geht es aber wirklich schon in die Selbstbeweihräucherung.

Reset! Was ich hier sagen möchte ist, dass es sich lohnt, zeitnah und kurzfristig mit dem Webdesigner zu kooperieren. Warum?
Ganz einfach: Irgendwann verlierst auch Du die Lust immer daran erinnert zu werden, welche Inhalte zu liefern sind, welche Fragen noch offen sind etc.
Gähn, gähn, gähn.

Zieh es einfach durch. Dann kannst Du es abhacken, Dein Kopf ist frei für andere Dinge und Deine neue Seite ist dann auch zeitnah für Deine potenziellen Kunden zu finden. Freu, freu, freu.

Zum Schluss noch: Hier kannst Du die neue Seite von Karin Mueller-Wieland anschauen. Und noch was: „Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.“

Und wenn Du genau wissen willst, wie lange ich für Deine neue Seite brauche, dann lass uns doch gemeinsam mal schauen, wie wir das zusammen umsetzen und buche meinen GRATIS Webseiten Check.
In diesem Sinne: Viel Spaß beim Reinklicken wünscht Dir

Heidi Reinhardt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.